MEDIENDIENST
     
    Zur Neuwahl des Präsidenten des Kantonsrates
     
    Wahl eines Bierförderers zum Präsidenten des Kantonsrates
     
    Mit der Wahl von Hartmuth Attenhofer (SP, Zürich) zum Präsidenten des Kantonsrates ist die Förderung der Biervielfalt einen Schritt weiter gekommen, denn der Gewählte ist auch ehrenamtlicher Generalsekretär der Gesellschaft zur Förderung der Biervielfalt (GFB). Und dass der neue Präsident des Kantonsrates bei offiziellen Anlässen in seinem Amtsjahr drei besondere "Kantonsratsbiere" ausschenken lassen wird, ist "ein starkes Zeichen für die Biervielfalt. Die Freude ist gross." Das erklärte heute Daniel Reuter (Zürich), Präsident der GFB.

Die Förderung der Biervielfalt über Parteigrenzen hinaus geniesst verbindende Funktion. Bereits mit Thomas Dähler (FDP, Zürich) stellte die GFB den Präsidenten des Kantonsrates 2002/2003. Und nachdem am vergangenen Mittwoch auch im Gemeinderat von Zürich mit Christopher Vohdin (SVP) ein Mitglied der GFB zum Ratspräsidenten gewählt worden ist, sind für das aktuelle Amtsjahr die Präsidien beider Parlamente auch bei der GFB gut aufgehoben.


Zürich, 8. Mai 2006,  Gesellschaft zur Förderung der Biervielfalt, GFB


Bilder:
  • Bildergalerie (9. Mai 2006)
  •