Vatikan

Ratzinger-Bräu

Grosse Konsternation im Vatikan: Papst Benedikt XVI muss auf das Abendmahl verzichten, Warum? Er leidet an einer Rotwein-Allergie. Fachleute wundert das nicht, denn der neue Papst ist ein waschechter Bayer. Und von diesem Volksschlag ist bekannt, dass er lieber Bier als Wein trinkt.
Ob der Bayer Josef Kardinal Ratzinger, der sich heute Benedikt XVI nennt und nicht mehr Kardinal, sondern Papst ist, dereinst mit einer 'Encyclica Cerevisia Sanctae Bibat' das Messbier neben dem Messwein einführen wird, bleibt offen. Sicher ist aber jetzt schon, dass er seinen bayerischen Frohgemut auch in den Gemächern des Vatikans hochleben lässt, wie unser Bild unverkennbar zeigt. Die GFB ist zuversichtlich, dass die Bierwelt von diesem Papst noch einige Innovationen erhalten wird.
Schon einmal hat ein kirchliches Grossereignis in der schweizerischen Bierlandschaft Spuren hinterlassen. Als Papst Leo XIII im Jahr 1890 erstmals seit Bestehen des Schweizerischen Bundesstaates einen Kardinal ernannte, brach im ganzen Land grosser Jubel aus. Zu Ehren des Gewählten, Gaspard Kardinal Mermillod, braute die Freiburger Brauerei Blancpain ein Festbier namens 'Cardinal'. Der Erfolg war derart durchschlagend, dass sich die Brauerei fortan den Namen 'Cardinal' gab.

<<[zurück ...]